Es wird Zeit für Veränderung

Geposted von PS Editors am

Die alte Wirtschaftsordnung geht unter, so Christoph Giesa und Lena Schiller Clausen in ihrem Buch. Schwerfällige Konzerne klammern sich an Strategien, die früher einmal funktioniert haben, und übersehen dabei, dass eine neue Generation flink eine Nische nach der anderen besetzt. Eine Generation, die anders tickt als die materiell orientierten Babyboomer. Diese unterstellen den Jungen Hedonismus, fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Belastbarkeit, doch die Digital Natives wollen in Wahrheit Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. Macht und Geld dagegen sind für sie nebensächlich. Die Autoren vermitteln anhand zahlreicher Beispiele einen Eindruck der quirligen Start-up-Szene, zeigen, was sie anders macht, und geben Tipps, wie etablierte Unternehmen sich von ihren Stärken ein Scheibchen abschneiden können. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die Alternativen zur kurzsichtigen Shareholder-Value-Orientierung suchen, seien es Unternehmer, Gründer oder Manager. Ans Herz gelegt sei es auch verantwortungsvollen Personalern, die junge Talente nicht an verknöcherten Hierarchien zerschellen lassen möchten.

translation missing: de.layout.homepage.mailing_list_join

translation missing: de.layout.homepage.mailing_list_text

translation missing: de.layout.homepage.mailing_list_join

translation missing: de.layout.homepage.mailing_list_text